Sa Coma

Der Ferienort liegt rund 4 Kilometer südlich des bekannten Ferienortes Cala Millor. Es gibt in Sa Coma einen schönen Sandstrand und diverse gute Hotels. Es ist einiges ruhiger als beispielsweise in Sa Coma. Dennoch gibt es auch hier einige Supermarkte, beispielsweise von Spar in denen man einkaufen kann. Auch diverse Restaurant und Bars finden sich an der Parallelstrasse zur Strandpromenade. Mit einem Fahrrad ist man ziemlich schnell in Cala Millor. Ausserdem befindet sich im Norden des Strandes ein schönes Gebiet, welches leicht hügelig und unverbaut ist. Hier befindet sich eine kleine Befestigungsanlage mit einem gemütlichen Restaurant davor. Es lohnt sich einmal einen Spaziergang dahin zu unternehmen. Von Sa Coma aus verkehren Linienbuse nach Cala Millor und in Richtung Palma.

Die Halbinsel Punta de n’Amer

Zwischen den beiden Orten Cala Millor und Sa Coma liegt die schöne Halbinsel Punta de n’Amer. Die Kleine Halbinsel erstreckt sich auf einer Fläche von gut 200 Hektaren und wurde zum Naturschutzgebiet erklärt. Seit 1991 dürfen auf hier keine neuen Bauten mehr errichtet werden, und so trifft man hier auf eine der wenigen unbebauten Küstenabschnitte an der Ostküste von Mallorca. Gerade für Urlauber in Sa Coma lohnt sich ein Spaziergang durch die Halbinsel nach Cala Millor.